Topographie eines Heldenlebens. Heroismuskritische Reisebetrachtungen. Gedanken zum Monomythos als Erzählstruktur im postheroischen Komponistenroman

von

Der Artikel ist noch in der Ausarbeitung und/oder muss noch ediert und gelayoutet werden.
Näheres erfahren Sie an dieser Stelle in Kürze.

 

 

Ausgehend von Joseph Campbells narratologischem Modell des Monomythos bzw. der ›Heldenreise‹ (siehe Abb. 1) werden voraussichtlich folgende Romane exemplarisch für den postheroischen Komponist:innenroman besprochen:

• David Lambkin, Dunkler Jasmin (2002)
• Kirsty Gunn, The Big Music (2012)
• Michael Roes, Die Laute (2012)
• Michael Kumpfmüller, Die Erziehung des Mannes (2016)
• Sofka Zinovieff, Putney (2018)


Abb. 1: Diagramm der Abenteuerfahrt (nach Joseph Campbell Der Heros in tausend Gestalten. Berlin: Insel Verlag 2011/2015 – S. 264)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 5?